Full Stack Developer

Als Web Engineer zählen Sie zu den Spezialisten im Bereich der Webentwicklung. KMUs wie Webagenturen sind auf gelernte Fachkräfte angewiesen. Von der Konzeption, dem Pitch, der Entwicklung bis hin zum Deployment extrahieren Sie in diesem Studiengang neues wertvolles Wissen. Neben etablierten Technologien wie Auszeichnungs-, Datenbank- und Programmiersprachen, stehen auch neue Trends im Bereich der Usability, Accessibility und Frameworks im Fokus. Die zusätzlich im Studiengang enthaltene international anerkannte Microsoft Zertifizierung rundet den Studiengang ab.

Web-Technologien verstehen und einsetzen

Das modular aufgebaute NDS vermittelt umfangreiche technische und persönliche Kompetenzen. Sie erhalten nicht nur neue Fertigkeiten in verschiedensten Webtechnologien, sondern sind auch in der Lage die Kundensituation und deren Bedürfnisse zu verstehen.

Die fünf Module im Überblick

Konzept und Design
  • Vorbereitung
    • Entwicklungsumgebung
    • Git
  • UI / UX Design
    • Grafik
    • Typografie
    • Wireframe
    • Moodboard
  • Multimedia
    • Movies
    • Audio
    • Visualisierung Zahlen
    • Infografiken
  • Projektpräsentation
    • Präsentation an Geschäftsleitung und Vorstand
    • Pitch
    • Feedback Kultur

 

Web-Technologien
  • HTML
    • Grundgerüst
    • Strukturierungselemente
    • Identifikationselemente
    • Links, Listen, Bilder
    • Tabellen
    • Formulare
  • CSS
    • Interne und externe Stylesheets
    • Selektoren
    • CSS Vererbung und Kaskade
    • Dokumentenfluss
    • CSS Flexbox und Grid
    • Inline- und Block-Elemente
    • Padding, Border und Margin
    • Farben & Fonts
    • Positionierung
    • Responsive Design
  • JavaScript & DOM
    • Grundlagen
    • Datentypen
    • Funktionen
    • Einführung in Objektorientierte Programmierung
    • Eventhandler
    • Zugriff auf DOM-Elemente
  • AJAX & JSON
    • GET Requests
    • POST Requests
  • 5 XML
    • Syntax von XML
    • Semantik von XML
    • Namensräume
    • XML Schema
    • DTD

 

Usability und Performance
  • User-centered Design
    • Ideenfindung, Businessanalyse, Anforderungsmanagement, Informationsarchitektur
    • User-centered Design als Prozess
    • Merkmale eines UCD
    • Vorteile des UCD
    • Umsetzung UCD (Navigation, Präsentation, Inhalt, Interaktionsdesign)
    • Responsive Design
  • Accessibility
    • Hindernisse beim UCD
    • Gesetze und Richtlinien
    • Evaluation
    • Erwartungen der Wirtschaft
  • Rapid Prototyping
    • Rapid Prototyping mit Axure
  • Testing
    • Testing Grundlagen
    • Umfragebogen, Interviews, A/B Testing, Cognitive, Walkthrough, KLM GOMS

 

Web-Technologien Aufbau
  • JavaScript Aufbau
    • ES5 und ES6 (let, const, Destructuring, Template Strings, Arrow Functions)
    • OOP mit ES6 Classes
    • Closurse
    • Higher-order functions
    • Variable scope und hoisting
    • Strict mode
    • Fehlerbehandlung mit JS
    • Namespace pattern mit IIFE
    • Module (AMD, CommonJS)
    • NPM + NPM Scripts
    • Unit Testing
    • Webpack und Babel
    • Callback Pattern
    • Promises
    • Async Await
    • Web Workers
    • js
    • js
    • React
  • Datenbank-Systeme und Abfragesprachen
    • NoSQL Konzepte
    • Einführung in Mongo DB
    • Einbindung in Node.js
  • Security
    • HTTPS
    • XSS
    • CSRF
    • JWT
    • SQL Injection
    • Password Management, Hashing und Salting
  • Performance
    • Image File Formats
    • Critical Render Path
    • Code Splitting
    • CDNs
    • JS Loading Patterns
  • Container und Deployment
    • Deployment von Webapplikationen in die Cloud
    • Docker
  • Serverseitige Kommunikation & API
    • Web Sockets
    • REST API’s
    • LAMP (Linux Apache MySQL PHP)
    • Plesk, Putty, Webuzo
    • Dedicated Server, Virtual Plan Server, Shared Hosting
    • DNS (mit verschiedenen Records)

 

Abschluss
  • Projektarbeit
  • Projektpräsentation

Formale Voraussetzungen

Zugelassen werden Teilnehmer/innen, welche folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Inhaber von einem eidg. Fachausweis (Berufsprüfung), einem eidg. Diplom (höheren Fachprüfung), einem Diplom einer Höheren Fachschule / Technikerschule oder abgeschlossenes Hochschulstudium.
  • Englisch Niveau B1 oder höher

Eine Aufnahme «Sur Dossier» in den Studiengang kann durch den Nachweis qualifizierter Kenntnisse gewährt werden.

Besonderheiten

Das Nachdiplomstudium wird als Blended Learning mit 25% Classroom Training und 75% begleitetes E-Learning durchgeführt. Das verwendete Lehrmittel steht größtenteils digital zur Verfügung.

Das eidgenössische Anerkennungsverfahren dieses Studiengangs ist im Gang.

Contact Owner
Click on button to show the map.